Messungen an DN150/DN200 Regelventilen

In diesem Projekt wurden im Auftrag eines international tätigen Konzerns sowohl das Strömungsverhalten als auch die akustischen Auswirkungen der auftretenden Kavitation von Regelventilen gemessen. Sämtliche Arbeiten wurden am institutseigenen Prüfstand durchgeführt, wobei für die Akustikmessungen nach IEC 60534-8-2 eine zusätzliche schallgedämmte Einhausung aufgebaut wurde.

Messanordnung nach IEC 60534-2-3
Messanordnung nach IEC 60534-2-3

Ziel der Messungen war die Beurteilung des Strömungswiderstandes in Abhängigkeit von der eingestellten Position des jeweiligen Ventiles. Dieser sogenannte KV-Wert wird unter stationären Bedingungen mit Wasser als Prüfmedium nach IEC 60534-2-3 gemessen und über den sich einstellenden Durchfluss bzw. Differenzdruck berechnet. Unser Prüfstand ermöglichte es uns, diese durchaus beachtlichen Ventile normgerecht zu überprüfen. Dazu konnten maximale Durchflüsse von über 300 Liter/Sekunde und Differenzdrücke von über 8 bar realisiert werden.

Bild 1 und 2: Ventil DN 150 mit Einhausung zur korrekten Akustikmessung
Bild 1 und 2: Ventil DN 150 mit Einhausung zur korrekten Akustikmessung
Bild 2
Bild 2
Bestimmung des Kavitationsbeiwertes xFZ mit Hilfe von Akustikmessung
Bestimmung des Kavitationsbeiwertes xFZ mit Hilfe von Akustikmessung
 

Diese großen Mengen bzw. Drücke waren auch nötig, um Kavitation innerhalb des Ventils zu erzeugen und damit das Verhalten unter „choked flow“ - Bedingungen abzubilden. Dieser durch vollständige Kavitation hervorgerufene Zustand ist besonders wichtig um den maximalen Durchfluss bzw. die Durchflussbegrenzung auf Grund von Kavitation im realen Betrieb beurteilen zu können.

Neben der Kavitationsmessung über Durchfluss und Differenzdruck konnte das Kavitationsverhalten auch über Akustikmessungen bestimmt werden. Denn ein stark ansteigender Geräuschpegel ist ein untrügliches Indiz für das Auftreten von Kavitation und über den dadurch bestimmten Kennwert xFZ kann zukünftig in Anlagen über eine einfache Akustikmessung die jeweilige Auslastung bzw. Betriebsweise eines Ventils bestimmt werden – ein Beitrag zu einer erhöhten Anlagensicherheit.

SAVE THE DATE

NEUER TERMIN

WAS: 24. Praktikerkonferenz "Pumpen in der Verfahrenstechnik"

WANN: 07. - 09. September 2020

WO: Congress Graz, Österreich

[Info & Anmeldung...]

24. Praktikerkonferenz Pumpen in der Verfahrenstechnik

 

Die Praktikerkonferenz auf XING.

Wir erfüllen die Normen & Standards

  • IEC 60193: Hydraulic turbines, storage pumps and pump-turbines – Model acceptance tests
  • IEC 60534: Industrial-process control valves
  • ISO 9906: Rotodynamic pumps  Hydraulic performance acceptance tests
  • IEC 60041: Field acceptance tests to determine the hydraulic performance of hydraulic turbines, storage pumps and pump-turbines
  • IEC 62006: Hydraulic machines – Acceptance tests of small hydroelectric installations

Die obige Aufzählung ist ein Auszug. Für die Erfüllung von anderen Normen fragen Sie bitte bei uns an.